Ausbildung zur ProfilPASS-Beraterin / zum ProfilPASS-Berater am 21. und 22.03.2016

Die Elf Freunde bieten jährlich eine Schulung zur/m ProfilPASS-Berater/in an. Die nächste 2 tägige Ausbildung findet am 21. und 22.03.2016 statt. Ausbildungsort ist 80639 München, Wilhelm-Hale-Str. 50 bei der Elf Freunde müsst ihr sein gGmbH. Die Schulung mit ProfilPASS-Zertifikat umfasst folgende ProfilPÄSSE:

  • ProfilPASS für Erwachsene
  • ProfilPASS für Jugendliche
  • eProfilPASS

Die Kosten liegen bei 400,- € (zzgl. 7 % MwSt.) inklusive Tagungsverpflegung und Kursunterlagen. Die Servicepauschale der Servicestelle (DIE) für die Zertifizierung beträgt 45,- € (zzgl. 7 % MwSt.). Die beiden ProfilPASS®-Ordner sind Grundlage des Kurses und können bei uns zum Buchhandelspreis erworben werden.
 
Die Elf Freunde bieten auch Re-Zertifizierungen an. Angebote und Kosten auf Anfrage.
 

 

Die zweitägige Qualifizierung zur ProfilPASS-Beraterin bzw. zum ProfilPASS-Berater umfasst 16 Unterrichtsstunden, die sich auf vier Module mit folgenden Inhalten verteilen:

Modul 1: Das ProfilPASS-System
  • Entstehung
  • Struktur
  • Ziele
  • theoretische Grundlagen

Das Hauptthema dieses Moduls ist die Darstellung des ProfilPASS-Systems: Die Philosophie des Systems, seine Voraussetzungen sowie die zentralen Zielsetzungen.

Modul 2: Die Erfassung von Kompetenzen
  • Biografischer Überblick
  • Tätigkeitserfassung
  • Kompetenzermittlung
  • Kompetenzbilanzierung

Gegenstand des zweiten Moduls ist die Erarbeitung des ersten ProfilPASS-Abschnitts zur Ermittlung von Kompetenzen. Ausgangspunkt ist ein biografischer Überblick in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, an den sich eine systematische Abstraktion von Tätigkeiten zu Fähigkeiten und Kompetenzen anschließt. Die Ermittlung von Kompetenzen wird abschließend einer Bilanzierung unterzogen. Alle Schritte werden von den Teilnehmenden anhand ihrer eigenen Bildungsbiografie bearbeitet.

Modul 3: Die Entwicklung von Kompetenzen
  • ProfilPASS Plus
  • Kompetenzen für die Wissensgesellschaft
  • Zielformulierung und Aktionsplanung
  • Netzwerkbildung

Die Erarbeitung des zweiten ProfilPASS-Abschnitts bildet des inhaltlichen Schwerpunkt des dritten Moduls. Eingangs wird erläutert, wie der ProfilPASS Plus sinnvoll genutzt werden kann. Bevor zukünftige Ziele formuliert und ihre schrittweise Umsetzung in einem Aktionsplan festgehalten werden, wird die Bedeutung von Schlüsselkompetenzen noch einmal thematisiert. Abschließend werden Möglichkeiten der Netzwerkbildung zwischen ProfilPASS-Nutzenden vorgestellt.

Modul 4: Die Realisierung
  • Umsetzungsszenarien
  • Good-practice-Beispiele
  • Qualitätsstandards
  • Unterstützungsangebote

Die Vorstellung von Einsatzmöglichkeiten und Zielgruppen des ProfilPASSes sind Gegenstand des vierten Moduls. Anhand von Praxisbeispielen werden eigene Umsetzungsszenarien entwickelt, die sowohl die spezifischen Merkmal der eigenen Einrichtung als auch die ProfilPASS-Qualitätsstandards berücksichtigen. Zur Erleichterung der zukünftigen Arbeit mit dem ProfilPASS werden schließlich vorhandene Unterstützungsangebote vorgestellt.

Eigenständige Vor- und Nachbereitung
Die ProfilPASS-Qualifizierung wird durch Phasen eigenständiger Vor- und Nachbereitung ergänzt. Zur selbstständigen Arbeit gehören die
  • Leküre von Grundlagenpapieren: „Einführende Informationen zur Qualifizierung“ und ProfilPASS-Qualitätssicherungskonzept sowie
  • Anwendungsübungen mit dem ProfilPASS.

Die Zertifizierung als ProfilPASS-Beraterin oder -Berater ist zwei Jahre gültig, danach ist eine Re-Zertifizierung notwendig.

 

Downloads zum Thema

beratungskonzept_ProfilPASS

ProfilPASS-Broschüre

Qualitätsstandards

Servicepauschalen

 

 

Felder mit * sind Pflichtfelder

<zurück